Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Die Welt: Russische Neonazis jagen Migranten

Wie die Mitglieder der Bürgerwehr "Schild Moskaus" die russische Hauptstadt nach illegalen Ausländern durchsuchen, berichtet „Die Welt

Ihr Anführer ist der Gründer der Bewegung, Aleksej Chudjakow. Der 26-jährige ist ein ehemaliger Aktivist der Regierungsnahen Jungendorganisation „Junges Russland“. Unter seine Führung werden seit Ende 2012 in der Metropole Russlands gesetzwidrig arbeitende und wohnende Migranten aufgespürt. Es gibt keine offizielle Statistik darüber, wie viele Ausländer in Moskau im Illegalität wohnen. In der Regel machen sie schwere Arbeit und werden als Sklaven gehalten. Obwohl die Gruppe von Chudjakow kein Recht hat, in fremde Wohnungen einzudringen, schauen die Behörden weg.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.