Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Estnische Frauen wegen Drogenschmuggel in Peru verurteilt

DrogenkontrolleAm 4. Oktober 2013 wurden im Flughafen von Cusco in Peru zwei estnische junge Frauen festgenommen - das Baltikum-Blatt berichtete. Bei der 19-jährigen Anneli Kolk und der 22-jährigen Anne Maarja Gross fanden die Zollbeamten fast sechs Kilo Kokain. Die Frauen beteuerten ihre Unschuld, nach ihren eigenen Angaben wurden sie von Anwerbern, deren Namen sie angeblich nicht kannten, hintergangen.

Nun hat ein Gericht in Cusco beide junge Frauen zu je einer Gefängnisstrafe von acht Jahren und acht Monaten verurteilt. Der Richter sahen als bewiesen an, dass Kolk und Gross im Besitz von Rauschgift waren und außerdem die Drogen befördert haben. Die Estinnen wurden zudem verurteilt ihre Gerichtskosten zu zahlen.

Die Außenministerien in Lima und Tallinn möchten trotz Verurteilung ihre Verhandlungen über den Abschluss einer Vereinbarung über den Gefangenenaustausch fortsetzen. Das Außenministerium Estland hatte für die Verurteilten einen Verteidiger besorgt und ist im Kontakt mit den Familien der Inhaftierten.

Foto: Polizei Peru / Departamento Antidrogas

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.