Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Andrus Värnik wird verdächtigt eine Frau überfallen zu haben

In Estland wurde Andrus Värnik zu Ehren 2005 eine Briefmarke ausgegebenIn Estland wurde Andrus Värnik zu Ehren 2005 eine Briefmarke ausgegebenEstlands Speerwerfer Andrus Värnik wird verdächtigt eine 39-Jährige Frau überfallen zu haben Das berichtet das Nachrichtenportal Delfi.

Der Ex-Sportler ist der erste Leichtathlet seines Landes, der 2005 in Helsinki eine Goldmedaille bei Weltmeisterschaften gewann. Laut Delfi hat die Polizei allerdings Verdächtigungen nicht bestätigt und auch Värnik selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Erst im Mai hat er in der Sendung „Du bist nicht alleine“ (Sa ei ole üksinda) von Kanal 2 erzählt, wie er sich selbst zerstört. „Ich bin heute in der Situation, wo ich nicht sagen kann, dass ich glücklich bin. Ich konnte es nicht vorsehen, dass mein Leben so einen Lauf nimmt, dass ich von Oben so tief falle. Ich bereue mit dem Sport aufgehört und mit den falschen Leuten Bekanntschaft gemacht zu haben. Wenn man mit heuchlerischen Menschen zusammen ist, dann wird nur gefeiert und das kostet viel Geld. Man besucht Nachtclubs, aber was ist da so toll? Dort kann man nur sich selbst ruinieren,“ wird der frühere Spitzensportler zitiert.

Im Vergangenheit ist Estlands Sportler des Jahres von 2003 und 2005 schon mehrere Male mit dem Gesetz ins Konflikt gekommen. 2006 fuhr er 163 km/h auf der Strecke, wo nur 90 km/h erlaubt war. Ein Jahr später wurde der Este von Polizei erneut festgehalten, er war mit dem Auto ohne gültigen Fahrerlaubnis unterwegs. 2010 lenkte Ex-Sportler sein Wagen im alkoholisierten Zustand.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.