Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Homosexualität im Profisport kein Hindernis mehr

Die Rückkehr des Fußballers Robbie Rogers in den Profisport ist jetzt sicher. L.A. Galaxy teilte mit, dass Verein mit dem früheren US-Nationalspieler einen Vertrag unterzeichnete. Mit diesem Agreement wurde Sportgeschichte geschrieben, denn Rogers hatte nach seinem Coming out im Februar seine Profikarriere eigentlich beendet.

"25 Jahre lang hatte ich Angst, ein Geheimnis mit jemandem zu teilen. Ich behielt es für mich, weil ich dachte, dass ich nicht ein Kicker und zugleich ein homosexueller Sportler sein könnte. Ich hatte Angst davor, wieder in meine alte Umgebung zurückzukehren. Jetzt, wo ich hier bin, ist alles ganz normal", sagte der erfolgreiche Sportler auf einer Pressekonferenz in Carson.

Rogers ist der erste bekennende Homosexuelle in der Major League Soccer. Der 25-Jährige möchte ein Comeback in der Nationalmannschaft unter dem deutschen Trainer Jürgen Klinsmann geben, nachdem er die WM-Teilnahme 2010 noch knapp verpasst hatte.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.