Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Finnland: Polizei nimmt zwei Flüchtlinge fest

 

Zentrum von Kajaani in Nord-FinnlandZentrum von Kajaani in Nord-FinnlandDie finnische Polizei hat zwei Iraker unweit der Stadt Kajaani im Norden des Landes festgenommen. Sie werden verdächtigt, einen Einwohner von Otamäki ermordet und ausgeraubt zu haben. Dem öffentlich-rechtlichen Rundfunksender Yleisradio zufolge sind die beiden Verhafteten Asylbewerber.

Der im Jahr 1964 geborene Finne wurde am Sonntag (11. September) morgens tot aufgefunden. In der gleichen Nacht wurde in Otamäki einem anderen Ortsbewohner unter Gewaltanwendung das Mobiltelefon entwendet. Die Ermittler gehen davon aus, dass auch dieser Raub den beiden verhafteten Irakern zuzuschreiben ist. Laut Kriminaloberkommissar Jarkko Maksniemi wurde ein Asylbewerber direkt in Otamäki, der andere im Zentrum von Kajaani festgenommen. Die Iraker leisteten keinen Widerstand. Die Ermittlungen dauern noch an. Rund zehn Menschen werden vernommen.

Otamäki liegt rund 37 Kilometer entfernt von Kajaani. (asie/tmich)

Foto: © Wikipedia/Estormiz

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.