Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Generalleutnant Terras: Baltische Staaten brauchen Patriot-Raketen

Startende Patriot-RaketeStartende Patriot-RaketeDer Chef der estnischen Streitkräfte, Generalleutnant Riho Terras, sagte der Zeitung Financial Times, dass die baltischen Staaten Patriot-Raketen brauchen, um einem eventuellen Angriff aus Russland standzuhalten.

Aus seiner Sicht macht unzureichende Flugabwehr die baltische Region gegen die russischen Blitzangriffe verwundbar. Deswegen sollte die westliche Verteidigungsallianz NATO überlegen, mehr Militärflugzeuge und Patriot-Raketen im Baltikum zu stationieren.

„Es ist sehr wichtig, dass wir uns selbst verteidigen können. Dazu brauchen wir die Befähigung der Fliegerabwehr,“ erklärte Generalleutnant Terras der Zeitung und fügte hinzu: „Wir müssen bereit sein, denn Russland ist auf eigenen Vorteil bedacht. Wenn sie (der Kreml, Anmerkung d.R.) eine Möglichkeit wittern, so springen sie durch das Fenster und nehmen sich, was sie begehren.“

Die baltischen NATO-Staaten Estland, Lettland und Litauen haben eine Grenze nicht nur zu Russland, sondern auch zum Moskau-Verbündeten Weißrussland und der stark militarisierten Russland-Enklave Kaliningrader Bezirk, dem ehemaligen Ostpreußen mit der Hauptstadt Königsberg.

Auch Estlands Regierungschef Taavi Rõivas beharrt auf mehr Schutz vor Russland. Er will eine nachhaltige Anwesenheit von NATO-Truppen im Baltikum aufbauen. „Wir brauchen die durchgängige Präsenz von jeweils einem Bataillon der NATO in Estland, Lettland und Litauen", sagte er der deutschen Zeitung Die Welt am 26. Mai. „Es dürfe keine Lücken geben. Abschreckung muss die neue Normalität sein, erklärte Rõivas der Zeitung angesichts der Pläne der Militärallianz, eine rotierende Truppenanwesenheit in den baltischen Staaten aufzubauen. (asie/tmich)

Info:

MIM-104 Patriot (als Apronym oftmals übersetzt mit: Phased Array Tracking Radar to Intercept Of Target, ist ein bodengestütztes Mittelstrecken-Flugabwehrraketen-System zur Abwehr von Flugzeugen, Marschflugkörpern und taktischen ballistischen Mittelstreckraketen. Entwickelt wurde es bereits seit den 1960er-Jahren von den amerikanischen Unternehmen Raytheon und Lockheed. (Quelle: Wikipedia)

Foto: Gemeinfrei / Wikipedia

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.