Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Muslimischer Prediger bereut Karikaturenstreit

Der frühere muslimische Prediger Ahmed Akkari, der im Streit um die Mohammed-Karikaturen 2006 zu den vehementesten Kritikern Dänemarks zählte, hat seine Meinung geändert. In Interviews mit dänischen Medien bedauerte der dänische Aktivist Anfang dieser Woche seine damaligen Boykott-Aufrufe und warnte er vor einer Radikalisierung von Muslimen in Dänemark. Die konservative Tageszeitung Berlingske zollt Akkari Respekt: "Wenn Akkaris Aussagen ernst gemeint sind - und das glauben wir -, dann ist er ein mutiger Mann. Er setzt sich Drohungen und Gemeinheiten aus. ... Er trug einen wesentlichen Teil der Schuld daran, dass die Demonstrationen und Unruhen überall in Nahost eskalierten und zeitweise beinahe außer Kontrolle gerieten. Im Interview sagt er nun, dass er versteht, dass Jyllands-Posten die umstrittenen Zeichnungen veröffentlichte. Hut ab vor Akkaris neuen Erkenntnissen. Möge er sie weiterhin im Sinne einer guten Sache - der Demokratie - nutzen."

Quelle: www.eurotopics.net (01.08.2013)

Symbolbild: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.