Google+
Werbung

Reederei Tallink Silja präsentiert sich auf ITB in Berlin

Silja Serenade im Eteläsatama (Südhafen) von HelsinkiSilja Serenade im Eteläsatama (Südhafen) von HelsinkiIn diesem Jahr wird sich Tallink Silja, die größte Fahrgastreederei der nördlichen Ostsee, bereits zum neunten Mal vom 4. bis zum 8. März im Rahmen der Touristikmesse ITB in Berlin in Halle 18 Stand 110 (Eingang Nord) präsentieren. Durch komfortable Überfahrten und individuelle CityCruises zwischen Schweden, Finnland, Estland und Lettland können Reiselustige Skandinavien und das Baltikum auf eine vollkommen einzigartige Art und Weise entdecken.

Die Kreuzfahrtschiffe von Tallink Silja fahren an 365 Tagen im Jahr zwischen den schönsten Städten der nördlichen Ostsee: Stockholm, Helsinki, Turku, Tallinn und Riga, teilt das Unternehmen per Pressemitteilung mit. Viele der Überfahrten führen über die autonomen finnischen Åland-Inseln – hierdurch können im Duty Free-Bereich ganz besondere Konditionen angeboten werden. Auch wer anstelle zu Shoppen lieber großzügige Sauna- und Wellnesslandschaften besucht, in erstklassigen Restaurants schlemmt oder sich abwechslungsreiche Showprogramme anschaut, ist an Bord willkommen.

Bei den CityCruises bekommen Passagiere alles aus einer Hand: Das estnisch-finnische Fährunternehmen bietet acht ganz besondere Minikreuzfahrten an, mit denen Reiselustige den Charme Skandinaviens und des Baltikum ganz neu erleben können. Nach dem Bausteinprinzip wählen die Gäste einfach Start- und Zielhafen, Reisedauer und Anreise aus Deutschland per Flug oder Schiff – danach können sie sich entspannt zurück lehnen, denn um alles weitere kümmert sich das Buchungsteam von Tallink Silja.

Daneben bietet Tallink Silja in Kooperation mit Stena Line zwei Routen im Rahmen des Kombitickets an: Reisende können sowohl von Kiel nach Göteborg reisen als auch von Rostock und Sassnitz in Richtung Trelleborg in See stechen.

Bei den Kombitickets startet der Urlaub direkt vor der Haustür: Einfach ins Auto, aufs Motorrad oder in das Wohnmobil steigen – und der nordischen Freiheit entgegenfahren. Die Überfahrt von Kiel nach Göteborg findet täglich über Nacht statt, Start ist um 18.45 Uhr. Die Reisenden erreichen Stockholm schließlich nach einer etwa fünfstündigen Autofahrt. Die Überfahrten ins schwedische Trelleborg bedient Stena Line mehrmals täglich. Stockholm erreichen die Reisenden von hier nach etwa sechseinhalb Fahrtstunden. Ob sie die schwedische Hauptstadt daraufhin erst einmal erkunden oder von dort direkt auf einer der acht hochmodernen Tallink Silja-Kreuzfahrtfähren in Richtung Turku, Helsinki, Tallinn oder Riga aufbrechen möchten, können sie selbst gestalten. Jede der vier Routen ist individuell wählbar, das finnisch-estnische Fährunternehmen bietet seinen Gästen damit noch mehr Flexibilität.

www.tallinksilja.de

www.itb-berlin.de

Foto: © Tallink Silja



Werbung
Werbung