Google+
Werbung

Kunst ist die beste diplomatische Mission: Estnische Künstler in Salzburger Berchtoldvilla

Arbeiten von Kalli KaldeArbeiten von Kalli KaldeSeit 1995 pflegt die art-bv-Berchtoldvilla in österreichischen Salzburg ein reges Austauschprogramm mit Künstlern und Kulturinstitutionen Europas, vor allem auch mit Estland.

Noch immer werden häufig die baltischen Staaten fälschlicherweise als kulturelle Einheit gesehen. In mehreren Ausstellungen, wie zum Beispiel Ars Baltica in den Jahren 2003 und 2008, aber auch zahlreichen anderen Ausstellungen, wie Tühi ruum – Freiraum, 2006, in Zusammenarbeit mit dem Eesti Instituut, hat die art-bv-Berchtoldvilla bereits versucht, Gemeinsames und Unterschiedliches in der kulturellen Identität dieser Länder herauszuarbeiten.

Mit „VOICE OF ART“ präsentiert die art-bv-Berchtoldvilla die Werke namhafter Künstlerinnen und Künstler aus Estland, die mit dieser Ausstellung eine Stimme der estnischen Kunst erheben wollen.

Schwerpunkt der Ausstellung sind vor allem Arbeiten und Installationen aus Glas von Rait Prääts und Riho Hütt und Grafiken von Sirje Eelma und Kelli Valk. Mit Malerei sind Kalli Kalde und Külli Suitso vertreten. Tiiu Kirsipuu präsentiert Textilobjekte, die von ihrem Aufenthalt in Korea 2010 inspiriert sind.Regina Rieder -Tränen des MeeresRegina Rieder -Tränen des Meeres

Regina und Peter Rieder auf ihren Kunst-Diplomatischen Mission
Kunst und Kultur sind die besten diplomatischen Missionen in der Welt und jeder Künstler, der sich im Ausland präsentiert, ist auch ein Botschafter seiner Heimat. So ist auch die Ausstellung „ALS DAS MEER IM BERG VERSCHWAND“ von Regina und Peter Rieder zu verstehen, die 2011, als Tallinn europäische Kulturhauptstadt war, in der Estnischen Nationalbibliothek gezeigt wurde. Ein Teil dieser Ausstellung ist in der art-bv-Berchtoldvilla im Rahmen dieses Estlandprojekts zu sehen.

Vernissage: Freitag, 8. November um 19.00 Uhr

Begrüßung:
Peter Rieder, Kurator und Vorstand der art-bv-Berchtoldvilla
Kalli Kalde, Kuratorin (Estland)

Eröffnung:
I.E. Eve Külli Kala, Botschafterin der Republik Estland
Gudrun Mosler-Törnström, 2. Landtagspräsidentin

Programm zur Eröffnung:
Kurze Aufführung des Figurentheaters BABELART (Gmunden)
mit Andra Taglinger (Estland) und Manfredi Siragusa (Italien)

Die Ausstellung bleibt bis zum 19. Dezember eröffnet



Werbung
Werbung