Google+

Usedomer Musikfestival: Mare Vint blickt durch die Mauer

Mare VintMare VintAm Sonntag, 22. September um 12 Uhr wird in Villa Irmgard im Seebad Heringsdorf auf der Insel Usedom in Kooperation mit der Estnischen Botschaft Berlin eine Ausstellung der estnischen Künstlerin Mare Vint eröffnet.

Noch zur Zeit der sowjetischen Besatzung hat sich die Graphikerin internationalen Ruhm erworben. Mare Vint hatte es verstanden, schon in den 60er Jahren auf intelligente und subtile Weise ihren künstlerischen Ausdruck zu finden. Ihre Liebe gehört der Zeichnung und dem Druck. Parks und Städte sind ihre bevorzugten Motive. Der Glaube an eine harmonische Welt hat Mare Vint nie verlassen. Dem verleihen ihre geometrischen Kompositionen organischer Strukturen Ausdruck, indem sie jene Balance zeigen, die wir als Harmonie empfinden.

Mare Vint, geborene Mänd ist Jahrgang 1942 und wurde in Tallinn / Estland geboren. 1967 absolvierte sie die Staatliche Kunstakademie im Fach Glaskunst. Zwei Jahren arbeitete Mare Vint als Kunstlehrerin, danach arbeitete sie erfolgreich als freischaffende Künstlerin. Sie ist verheiratet mit dem estnischen Maler und Graphiker Andres Tolts.

Quelle: Usedomer Musikfestival / asie

Foto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert