Google+

Musik zwischen den Welten in Dresden und Berlin mit Mari Kalkun & Maija Kauhanen

Zwei Musikerinnen, Mari Kalkun aus Estland (Gesang und estnische Zither „Kannel“) und Maija Kauhanen aus Finnland (Gesang, finnische Zither „Kantele“) werden in Deutschland zweimal mit einem vorweihnachtlichen Programm auftreten:

am 10. Dezember um 20 Uhr im Dresdener Staatsschauspiel, Kleines Haus 1
weitere Details zu dem Veranstaltung hier
und
am 11. Dezember um 19 Uhr in der Berliner Kulturbrauerei, Maschinenhaus
Der Veranstaltungsort befindet sich auf der Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin.
Weitere Informationen zu dem Konzert hier .

Mari Kalkun & Maija KauhanenMari Kalkun & Maija KauhanenDie Künstlerinnen feiern dabei noch zwei Jubiläen: Am 6. Dezember feiert die Republik Finnland hundert Jahre Unabhängigkeit und staatliche Eigenständigkeit. Nur wenige Monate später, am 24. Februar 2018, begeht die Republik Estland, der kleinste und nördlichste Staat des Baltikums, dasselbe Jubiläum.

Beide Länder gedenken mit Konzerten auch ihrer Befreiung von der russischen Vorherrschaft, die seit der kriegerischen Eroberung durch den russischen Zaren Peter I. im Jahr 1710 bis 1917 (Estland später nochmals von 1940 bis 1991 durch sowjetische Okkupation) angehalten hatte.

MARI KALKUN ist Sängerin, Musikerin und Komponistin aus dem Süden Estlands. In ihrer Musik finden sich zahlreiche Bezüge zu ihrer Heimat: sie singt in ihrem süd-estnischen Dialekt Võro und verarbeitet eigene Erlebnisse oft im Stil traditioneller Volkslieder. Das künstlerische Multitalent ist bekannt für ihre sanfte, dennoch fesselnde Stimme, die es vermag, die Atmosphäre bei ihren Auftritten faszinierend und persönlich zu gestalten. Der warme Klang ihres Timbre ruft eine fast meditative Stimmung hervor, und der Interpretin gelingt es immer wieder, ihre Zuhörer aus aller Welt zum Mitsingen in der für sie völlig fremden Sprache zu animieren – ganz in der Tradition der berühmten estnischen Gesangskultur des „Regilaul“. Mari Kalkun hat nicht nur einen Master-Abschluss in Traditionellem Gesang von der Estnischen Akademie für Theater und Musik, sie wurde 2013 auch bei den estnischen Ethno Music Awards zur besten Gesangssolistin Estlands gewählt. Und ihr aktuelles Album „Tii ilo“ (Deutsche VÖ 2016 bei Nordic Notes) mit ihrer Band Runorun wurde 2016 sowohl in Estland als auch in Finnland für das beste Album bei den Music Awards nominiert.
www.marikalkun.com

MAIJA KAUHANEN besitzt nicht nur eine kraftvolle und ausdrucksstarke Stimme, die finnische Musikerin gilt in ihrer Heimat als aufrechte One-Woman-Band und überzeugt mit virtuoser Fingerfertigkeit. Beim Spiel auf der Saarijärvi-Kantele hat sie es zur Meisterschaft gebracht. Ihre Besonderheit: Kauhanen praktiziert eine inzwischen fast ausgestorbene Technik des Kantele-Spieles, indem sie ein kleines hölzernes Stöckchen als Plektrum verwendet. Indem die Interpretin ihr Spiel auf dem Instrument mit organischen Beats und wilden Rhythmen verbindet, schafft sie nicht nur einzigartige Klanglandschaften, sondern auch aufregende Grooves. Die Finnin ist ebenfalls nicht nur Komponistin und versierte Multiinstrumentalistin, sondern auch eine überaus charismatische Bühnenpersönlichkeit. Als ihren wichtigsten Einfluss sieht sie die ländliche Musiktradition Finnlands und Kareliens. Mit ihren frischen Interpretationen haucht sie dem oft uralten, traditionellen Liedgut neues Leben ein. Auf Solo-Tour war sie bisher nicht nur in den skandinavischen Ländern, sondern selbst in China und in Japan. Kauhanen war Gewinnerin des renommierten internationalen Wettbewerbes für Solo-Kantele in Helsinki und zweite Preisträgerin beim Festival »Nord '11« in Schweden. Darüber hinaus ist sie Mitglied der finnischen Weltmusik-Ensembles Okra Playground, Rönsy und Rönuron sowie bei der finnisch-schwedischen Weltmusik-Formation Folk Avant. Damit nicht genug: das musikalische Universaltalent ist auch Leadsängerin der finnischen Popband Malmö. Ihr erstes Soloalbum trägt den schönen Namen „Raivopyörä“ (übersetzt etwa: „Wutrad“), auf dem sie kraftvolle Soundlandschaften und eine magische Atmosphäre schafft, die den Hörern direkt unter die Haut gehen.

Einige der Songs beschäftigen sich mit traurigen Frauenschicksalen und erzählen Geschichten von häuslicher Gewalt und der Verheiratung minderjähriger Mädchen. Aber es erklingen auch Lieder voller Trost, Freude und Hoffnung. Und wunderbar und berührend feiert sie den Zauber junger Liebe. Produziert wurde das Debüt übrigens vom preisgekrönten walisischen Produzenten Colin Bass, einst Mitglied der legendären Band „Camel“.
www.maijakauhanen.com

Info:

Die Kantele (finnisch) oder Kannel (estnisch) ist eine griffbrettlose Kastenzither, die vor allem in Finnland, Estland und Karelien gespielt wird. Karelien ist eine historische Landschaft in Nordosteuropa. Während des Zweiten Weltkrieges wurde sie zwischen Finnland und Russland geteilt. Saarijärvi ist eine Stadt mit etwa 10.000 Einwohnern in Mittelfinnland.

Regilaul besteht aus Strophen, und eine Strophe hat acht Silben. Dem estnischen Tonsetzer Veljo Tormis zufolge entsprechen diesen acht Silben eine Melodiereihe aus acht Tönen, zum Beispiel: "Kui ma hakkan laulemaie“ ( „Wenn ich anfange zu singen.")

Näheres zu diesen und weiteren Events finden Sie im Veranstaltungskalender