Google+
Werbung

Papst Franziskus besucht im Herbst 2018 das Baltikum

Papst FranciscusPapst Franziskus will im September nächsten Jahres Estland besuchen. Dies gab der Pressesprecher der estnischen Präsidentin Kersti Kaljulaid, Taavi Linnamäe, bekannt. Auch die Präsidialämter Lettlands und Litauens bestätigen den beabsichtigten Staatsbesuch des Oberhauptes der katholischen Kirche.

Nach derzeitigen Informationen soll der Besuch des Pontifex im Baltikum vom 16. bis 18. September stattfinden.

Alle drei baltischen Staaten feiern im kommenden Jahr ihre hundertjährigen Staatsjubiläen. Die Unabhängigkeit der Republiken vom russischen Zarenreich wurde in den Wirren des Ersten Weltkrieges ausgerufen. 1940 besetzten die sowjetische Truppen Estland, Lettland und Litauen. Mit der Singenden Revolution konnten sich die baltischen Staaten 1991 von ihrem Besetzer befreien und ihre Souveränität wiederherstellen. Alle drei sind seit 2004 Mitglieder der Europäischen Union und der westlichen Verteidigungsallianz NATO.

Während in Estland und Lettland die Protestanten in der Mehrzahl sind, ist Litauen mehrheitlich katholisch.

Der erste und bislang einzige Besuch des Heiligen Vaters im Baltikum fand vor 25 Jahren statt. Damals hatte Papst Johannes Paul II., ebenfalls im September, eine siebentägige Reise durch die drei baltischen Länder unternommen.

In Estland hielt sich der Nachfolger Petri am 10. September 1993 zehn Stunden lang auf und hielt in Tallinn zwei Heilige Messen, eine in der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul (Peeter ja Pauli katedraal), die andere auf dem Rathausplatz. Johannes Paul II. hatte noch an einem ökumenischen Gottesdienst in der Nikolai-Kirche (Niguliste kirik) teilgenommen und traf sich mit dem damaligen Staatspräsidenten Lennart Meri und dem Ministerpräsidenten Mart Laar.

Papst Franziskus wurde 1936 in Buenos Aires, Argentinien geboren. Seit dem 13. März 2013 ist er der 266. Bischof von Rom und damit Heiliger Vater, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche und Souverän des Vatikanstaates. Der amtierende Pontifex ist der erste Lateinamerikaner in diesem Amt und zudem der erste Papst, der dem Orden der Jesuiten angehört.

Foto: Wikipedia



Werbung
Werbung